Attila Cuben

Leichtgewicht mit viel Komfort

Ich kann den Attila Cuben nicht mit anderen UL-Rucksäcken vergleichen, aber mit meinem 2,5 kg schwerem Trekking-Rucksack von Gregory. Fast jeden Tag, außer vier Wochen im Fahrradsattel, bin ich seit meinem Besuch bei Ihnen mit dem Attila (Gewicht zwischen 7 und 9,5 kg) 7 bis 15 km gelaufen.

Die Gewichtsersparnis ist mit fast 2 kg enorm. Der Attila kommt natürlich ohne Deckelfach, diversen Reißverschluss-Außentaschen, einem edlen Tragesystem usw. daher. Da ich aber jetzt nur mir ca. 8 kg (statt sonst 15 kg) unterwegs bin, vermisse ich kein ausgefeiltes Tragesystem. Der Schlafsack unten im Rucksack (ohne Kompressionssack) und die Schaumstoffmatte geben genug Stabilität. In die Außenfronttasche passt mein UL-Zelt, die Seitentaschen sind ausreichend für Wasser und Essen. Da ich erstens weniger mitnehme und zweitens Klamotten, Kochutensilien, Kosmetik usw. in leichten Beuteln verpacke, kann ich auch ohne viele Außentaschen Ordnung halten. Die kleinen Taschen am Hüftgurt sind praktisch für Kleinkram. Dank der Schlaufen lassen sich die Trekkingstöcke transportieren. Ein großer Vorteil ist, dass ich keine schweren Wanderschuhe mehr brauche. 8, auch 10 kg, kann ich problemlos mit Railrunningschuhen tragen. Manchmal wechsle ich zwischen Trailrunning- und Barfuß-Schuhen, was ich sehr angenehm finde. Den Attila kann ich mir ohne Probleme auf die Schulter schwingen. Sehr komfortabel! Den Gregory musste ich mühsam über den Oberschenkel hochziehen. Mit dem Attila auf dem Rücken kann ich sogar in die Hocke gehen, das ist äußerst praktisch (für ein „kleines Geschäft“ zum Beispiel).
Wenn der Attila nicht voll bepackt ist, knistert das robuste Material. Aber da er meist voll ist, stört es mich selten.

Der Attila Cuben ist für mich eine gute Investition. Im nächsten Monat werde ich mehrere Tage wandern und melde mich dann nochmal.

Viele Grüße von Karen